Freitag, 26. Oktober 2012

Vegetarische Schäfchencupcakes

Ich habe lange darüber nachgedacht, mit welchem Beitrag ich meinen Blog starten soll und habe mich dann schließlich für diese süßen Schäfchen-Cupcakes (100% fleischfrei) entschieden.
Warum, muss ich glaub ich gar nicht wirklich erklären, denn wenn man die Fotos sieht, dann drängt sich diese Entscheidung ja quasi auf ;)


Um diese süßen Cupcakes herzustellen müsst ihr folgendes tun:

Zur Vorbereitung nehmt ihr 160g Marzipan und verknetet dieses mit 60g Puderzucker. Anschließend wird die Marzipanmasse in 12 gleichgroße Stücke zerteilt.
Von jedem Stück entfernt ihr nun eine kleine Ecke aus der ihr hinterher die Ohren für das Schaf formt.
Nun die 12 Marzipanstücke zu Art Tropfen formen und mit den Fingern oder mit Modellierwerkzeug die Nase rausarbeiten. Anschließend mit einem Zahnstocher die Nasenlöcher eindrücken und die Ohren andrücken.


Für die Augen müsst ihr ein bisschen weiße und dunkle Schoklade, Glasur oder Kuvertüre (ich habe Glasur benutzt) schmelzen und mit der geschmolzenen weißen Schoki auf Butterbrotpapier kleine, ca. 5 mm große Punkte tupfen. Mit der dunklen Schoki macht ihr nun einen ganz kleinen Punkt in die Mitte der weißen Schokolade, sodass ein Auge entsteht. Wenn die Augen trocken sind könnt ihr sie mit Hilfe eines kleinen Schokopunktes auf die Marzipangesichter kleben.

 
Für die Cupcakes müsst ihr nun 120g Mehl, 140g Zucker, 40g Butter, 1 Prise Salz, 2 Pck. Vanillinzucker und 1 1/2 TL Backpulver in eine Rührschüssel geben und einmal gut durchmixen, sodass eine sandige Masse entsteht. Anschließend 120ml Milch und 1 Ei dazu geben und nochmal alles auf höchster Stufe mixen bis keine Stückchen mehr vorhanden sind.
Nun 12 Papierförmchen in ein Muffinblech legen, alles gleichmäßig auf die Förmchen verteilen und bei 170°C für 20 Minuten bei Umluft in den Ofen schieben.
Währenddessen kann man gut die Mascarponecreme vorbereiten. Dazu 200 ml Sahne (wenn man mag mit einem Pck. Sahnefest) und 3 Pck Vanillinzucker steif schlagen. Anschließend 250 g Mascarpone mit einem guten Spritzer Zitronensaft (von einer frischen Zitrone) cremig rühren - am besten kurz mit dem Mixer einmal durchmixen. Nun die Sahne unter die Mascarponecreme heben, sodass eine schöne gleichmäßige Creme entsteht. Die Creme jetzt erstmal im Kühlschrank parken (denkt dran die Creme abzudecken, da sie sonst den Kühlschrankgeruch annimmt).
Wenn die Cupcakes komplett abgekühlt sind verteilt ihr die Mascarponecreme gleichmäßig mit einem Spachtel oder Buttermesser darauf, sodass eine runde Kuppel entsteht.
Anschließend plaziert ihr jeweils einen Schafskopf und steckt Minimarschmallows so in die Creme, dass eine dichte "Wolle" ensteht.


 Fertig sind die Schäfchencupcakes :)


Alle Zutaten auf einen Blick:

Cupcakes (12)
120g Mehl
140g Zucker
40g Butter
1 1/2 TL Backpulver
2 Pck Vannilinzucker
1 Pr Salz
1 Ei
120ml Milch

Topping
200ml Sahne
1 Pck Sahnefest
3 Pck Vanillinzucker
250g Mascarpone
1 Spritzer Zitronensaft

Deko
160g Marzipan
60g Puderzucker (gesiebt)
180g Minimarshmallows
ein bisschen weiße und dunkle Schoki/Glasur/Kuvertüre

 Ich hoffe, euch gefallen diese kleinen süßen Schäfchen genauso gut wir mir!

Alles Liebe, Hannah

Kommentare:

  1. Hallo Hannah!

    Die Schäfchen sehen sooo witzig aus! Die Köpfe hast Du wirklich super hinbekommen. Ich könnte stundenlang grinsend vorm PC sitzen und die Cupcakes anschauen ;)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir =)

      Es hat auch echt Spaß gemacht diese kleinen Schafsköpfe zu modelieren - vorallem die Ohren ;)

      Liebe Grüße,

      Hannah

      Löschen
  2. Hallo Hannah,

    spät aber doch möchte ich auch noch zu den Schäfchencupcakes etwas dazuschreiben :)
    ich habe sie am Freitag nachgebacken (zwar nicht so schön wie deine, aber ich bin trotzdem ganz stolz drauf), zum einen für eine Geburtstags-/Sponsionsfeier von 2 Freunden (da die es sich gewünscht haben als ich ihnen das Foto zeiget) und zum anderen für den Weihnachtsmarkt im Tierheim in meiner Stadt und gerade im Tierheim war die Begeisterung unsbeschreiblich als wir mit den Schäfchen ankamen und ich meinte "Ich möchte hier ein paar Schäfchen aussetzen" und kaum das die Schäfchen auf die Empfangstheke gestellt wurden wurden auch schon die ersten verkauft :)
    Also diese Schäfchen waren die einzigen "Kuchenartigen" Sachen (es gab auch noch typische Weihnachtsbäckerei)die verkauft wurden, die anderen Torten, Kuchen, etc. wurden als Buffet zur Verfügung gestellt.
    Und es wurde auch schon angefragt ob ich sie nicht nächstes Jahr wieder machen könnte :)
    Danke für das tolle Rezept, mit dem an diesem Wochenende vielen Hunden, Katzen, Hasen, etc. gutes getan wurde :)

    Liebe Grüße

    Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Judith,

      oh wie toll ist das denn!?!
      Das freut mich total, dass dir die Schäfchen so gut gefallen haben, dass du sie nachgebacken hast und das sie dann auch noch bei allen anderen so gut ankamen. Und wer hätte gedacht, dass sie auch noch zusätzlich Gutes tun können =)

      Liebe Grüße,
      Hannah

      Löschen
  3. Wie süüüß! Ich habe die sogar mal irgendwo gesehen, aber hier mit Rezept ist das ja noch toller, die werde ich ganz bestimmt mal ausprobieren, hab ganz lieben Dank!

    LG,
    Eike

    AntwortenLöschen