Freitag, 30. November 2012

Post aus Sarahs Küche

Wie ihr vielleicht schon gelesen habt, hab ich dieses mal bei der Aktion "Post aus meiner Küche" mitgemacht. Das Thema war "In der Weihnachtsschickerei" und als Tauschpartnerin wurde mir die liebe Sarah von FeenFutter zugelost.
Gestern war es dann endlich soweit - wenn der Postmann dreimal klingelt ... Dann hat er ein tolles Päckchen im Schlepptau =)
Ich hab mich gefühlt wie ein kleines Kind am Weihnachtsabend kurz vor der Bescherung ... uiuiui
Also schnell den Postboten abgewimmelt und in die Küche gerannt, um das Päckchen voller Vorfreude aufzureisen ganz vorsichtig zu öffnen.
Und das hier war drin:


Selbsgemachter weißer Glühwein ...


 Für den Glühwein hat die liebe Sarah 500 ml Weißwein, 500 ml Apfelsaft, einen in Spalten geschnittenen Apfel, 3 Zimtstangen, 1 TL Zimtpulver, 1/2 TL gemahlene Nelken, 3 Pck Vanillinzucker und 4cl braunen Rum in einen Topf gegeben und erhitzt. NICHT KOCHEN! Anschließend hat sie den Glühwein für 20 Minuten ziehen lassen.
 Bratapfel im Glas mit einem Extratütchen Vanille-Soße ...


Für 4 Bratpfel müsst ihr folgendes tun:
4 kleine Äpfel mit einem Apfelausstecher vom Kerngehäuse befreien und jeweils in ein (Weck-)Glas setzen.
Weiche Butter mit Zucker und Zimt mischen. Rosinen und Marzipan in kleinen Stücken unterrühren.
Die Äpfel mit der Füllung füllen und jeden Apfel mit 2cl Apfelsaft übergießen.
Die Gläser nun bei 200°C Ober-/Unterhitze für ca. 30 Minuten ohne Deckel in den Ofen schieben.
Die Gläser anschließend noch heiß mit einem Deckel verschließen.

Die Bratäpfel können hinterher dann in der Mikro wieder erhitzt und verspeist werden. Das ganze dann natürlich wieder ohne Deckel.

und - DER KNALLER! - ein Adventskalender!


Was in dem Adventskalender ist, das verrate ich euch, sobald ich ihn aufgemacht habe =)

Liebe Sarah, ich hab mich wirklich sehr über deine tolle Post aus deiner Küche gefreut und vorallem über den Adventskalender, denn dadurch hab ja noch echt lange was von dieser schönen Aktion =)

Habt ihr auch Post aus eurer Küche verschickt?

Oder habt ihr sowas schonmal auf eigene Faust gemacht?

Alles Liebe, Hannah

Kommentare:

  1. Hübsche Sachen! Ganz einfach gehen auch gebrannte Mandeln :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die hab ich - unter anderem - an Sarah verschickt ;)
      Der Post kommt die nächsten Tage noch.

      Löschen