Freitag, 4. Januar 2013

Blätterteigmuffins

Noch etwas schläfrig, aber voller Tatendrang bin ich heute aus meiner Höhle gekrochen, in der ich die letzten 17(!!!) Tage meinem Winterschlaf gefrönt habe. Naja ganz untätig war ich auch nicht, denn ich habe euch ein Rezept mitgebracht.
Erstmal jedoch wünsch ich euch allen ein frohes neues Jahr und hoffe, dass es für uns alle ein erfolgreiches Jahr wird :)
Nun aber zu dem Rezept.
Ich weiß nicht wie es euch nach den Feiertagen erging, aber mein Bedarf an Süßkram war erstmal ziemlich gedeckt. Blöd nur, wenn man trotzdem etwas backen möchte.
Da kam es mir gerade gelegen, dass ich noch einige Blätterteigplatten im Tiefkühlschrank hatte. Also kurzer Blick in den Kühlschrank ... eher ernüchternd ... und den Ofen auf 200°C vorgeheizt.


Aus den Kühlschrankresten habe ich zwei verschiedene Sorten Blätterteigmuffins gebacken.
Salami-Mozzarella-Muffins und Schinken-Feta-Muffins.


Für je 6 Muffins müsst ihr folgendes tun:
Heizt den Ofen auf 200°C Umluft vor.
Holt 6 Blätterteigplatten aus dem Tiefkühler und verteilt diese auf einem Teller, Rost o.ä. und lasst sie soweit antauen, bis ihr sie formen könnt. Verteilt 12 Muffinförmchen auf ein Muffinblech. Ich habe zwei verschiedenfarbige Förmchen benutzt, damit ich die Geschmacksrichtungen auch noch nach dem backen unterscheiden kann ;)
Nun könnt ihr schonmal die Füllung vorbereiten. Dazu schneidet ihr eine halbe Packung Feta in kleine Würfel und einen halben Mozzarella in Scheiben. Schneidet 6 Cocktailtomaten (wenn ihr diese ganz kleinen erwischt, dann nehmt ruhig ein paar mehr) in Spalten und 12 schwarzen Oliven in Ringe. Legt 6 Scheiben leckere französische Salami, 3 Scheiben roher Schinken, grünes Pesto und Tomatenmark bereit.
Wenn die Blätterteigplatten dann gut angetaut sind, halbiert ihr diese, so dass ihr 12 gleichgroße Quadrate erhaltet. Diese drückt ihr nun in die Muffinförmchen und gebt einen Teelöffel Tomatemark in die Mulden. In die 6 Salamimuffins gebt ihr zusätzlich noch je einen Teelöffel Pesto. Vermischt das Pesto mit dem Tomatenmark und legt in diese sechs Förmchen je eine Scheibe Salami und in die anderen sechs je eine halbe Scheibe Schinken. Verteilt die Tomatenspalten und die Olivenringe gleichmäßig und bedeckt die Schinkenmuffins mit dem Feta und die Salamimuffins mit dem Mozzarella. Anschließend drückt ihr die überstehenden Blätterteigzipfel oben zusammen, so dass die Taschen gut verschlossen sind.
Schiebt das Muffinblech nun gemäß der Anleitung auf der Blätterteigverpackung in den Ofen.


Wenn die Blätterteigmuffins dann abgekühlt sind, könnt ihr sie noch mit einem Blatt Basilikum dekorieren (oder es auch lassen und sofort essen ;) )


Alle Zutate nochmal auf einen Blick:

Salami-Mozzarella (6)
3 Blätterteigplatten
6 Scheiben Salami
6 TL Pesto
6 TL Tomatenmark
3 Cocktailtomaten
6 schwarze Oliven
1/2 Mozzarella

Schinken-Feta (6)
3 Blätterteigplatten
3 Scheiben roher Schinken
6 TL Tomatenmark
3 Cocktailtomaten
6 schwarze Oliven
1/2 Feta

Ihr könnt eure Blätterteigmuffins natürlich auch mit anderen Dingen füllen. Man kann eigentlich alles benutzen was der Kühlschrank so hergibt.

Habt ihr die Feiertage und den Jahreswechsel gut überstanden?

Alles Liebe, Hannah

Kommentare:

  1. Oh die sehen aber toll aus! Die werd ich auch mal machen *mjam*.

    Toller Blog übrigens - deine Cupcakes sind ja ein Traum :)

    Beste Grüße, Bianca

    1hundred-suns.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Bianca,
      ja probier die mal aus. War eigentlich gar nicht geplant die zu bloggen, aber da sie mir sooo gut geschmeckt haben, sind sie doch hier gelandet :)
      Liebe Grüße, Hannah

      Löschen
    2. Das werd ich auf jeden Fall :)

      Ich habe dich übrigens auf meinem Blog getaggt, vielleicht hast du ja Lust mitzumachen?!

      LG, Bianca

      Löschen
  2. Liebe Hannah,
    ich hoffe Du bist gut ins neue Jahr gekommen. Ich hab mal ein kleines Päuschen gemacht mit dem Bloggen. War bei meiner Familie und wäre auch gar nicht dazu gekommen. :) Nun geht es wieder los. Die Blätterteigmuffins sehen super lecker aus. Ich werd das mal als vegetarische Variante probieren. Hab noch einen schönen Sonntag und sei lieb gegrüßt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sunny!
      Ja das mit dem Bloggerpäuschen kenn ich. Kam auch überhaupt nicht zum bloggen während der ganzen Feier- und Nachfeiertage.
      Heute werde ich wohl endlich mal den schon lang geplanten Zimtschneckenpost fertig machen :D Erinnerst du dich? ;)
      Liebste Grüße

      Löschen
  3. Die sehen super aus! :-) Muss ich unbedingt mal ausprobieren. Hoffe du bringst wieder irgendwelche Leckerein mit, beim nächsten Stufentreffen, wann auch immer das stattfindet :D

    Toller Blog, tolle Arbeit! Ganz liebe Grüße
    Esther

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Esther :)
      Na wenn es nächstes Jahr vielleicht mal wieder mit dem Stufentreffen klappt, dann bring ich natürlich gerne wieder was für alle mit!
      Das freut mich, dass dir mein Blog gefällt :)
      Liebste Grüße, Hannah

      Löschen