Dienstag, 8. Januar 2013

Zimtschnecken

Heute im Angebot: Zimtschnecken!
Diesen Post habe ich schon lange geplant, aber irgendwie wimmelte es eine Zeit lang nur so von Zimtschnecken auf den Food-Blogs dieser Erde. Da dachte ich mir, dass es doch eher unnötig sei, wenn ich da auch noch einen Zimtschnecken-Post hinterherschiebe. Daher kriechen diese kleinen Leckereien erst heute über meinen und euren Bildschirm.


Ich gebe zu, ich habe es mir dieses mal relativ einfach gemacht und den Fertighefeteig vom Supermarkt um die Ecke gekauft.
Dieser wird dann einfach auf einem Backblech ausgebreitet (der Hefeteig ist schon fertig ausgerollt) und mit warmer, jedoch nicht flüssiger Butter bestrichen und hinterher großzügig mit Zimt und Zucker bestreut.


Rollt den Hefeteig nun zu einer Wurst zusammen. Ich habe den Teig vorher einmal halbiert und die Hälften dann nochmal gedrittelt, da ich kleine Schnecken haben wollte. Ihr könnt aber auch den Teig so wie er ist zusammenrollen.


Schneidet nun die Zimtwurst in Scheiben und legt diese auf ein Backblech. Ich habe 1cm dünne Scheiben geschnitten. Im Nachhinein hätte ich besser dickere Scheiben geschnitten, da die fertigen Zimtschnecken dann einfach besser schmecken.
Wenn ihr mögt könnt ihr die Schnecken jetzt noch mit einem verquirlten Ei bepinseln und mit Zucker bestreuen.


Das ganze wandert dann für ca. 6 Minuten bei 250°C Umluft in den Ofen .
Wenn die Zimtschnecken fertig sind, könnt ihr sie natürlich einfach so essen oder ihr spießt sie auf Lolli- bzw halbierte Schaschlikspieße und habt dann süße Zimtschneckenlollies =)

Alle Zutaten auf einen Blick:

Zimtschnecken (viele)
Fertighefeteig
60g warme Butter
100g Zucker
2 EL Zimt
1 Ei

Alles Liebe, Hannah

Kommentare:

  1. Die Lollies finde ich sehr süß! Wenn´s schnell gehen muss, hab ich auch nix gegen Fertigteige. Germteig hab ich aber noch nie gesehen, scheint es in Österreich nicht zu geben. Ich hab mal einen Süßen Mürbteig verwendet, der war auch sehr okay.

    AntwortenLöschen
  2. mmmm, lecker, werd ich gleich ausprobieren!

    möchtest du nicht mal dein blog bei www.diyarda.com vorstellen?

    lg, toe

    AntwortenLöschen