Freitag, 23. August 2013

Zwetschgentartelettes

Die Erdbeerzeit geht zu Ende, aber das ist kein Grund traurig zu sein, denn nun beginnt die Zwetschgenzeit!
Ich liebe Zwetschgenkuchen und meine Mama backt praktischerweise auch einfach mal den Besten ;)
Und so kam es, dass ich neulich im Supermarkt meines Vertrauens Zwetschgen entdeckte und sofort zum Telefon griff, um meine Mama anzurufen und nach dem Rezept zu fragen.
Da für mich alleine ein ganzer Kuchen aber zuviel ist, habe ich das Rezept halbiert und statt eines ganzen Kuchens einfach 3 Tartelettes gebacken. Die Tarteletteförmchen hatte ich zur Weihnachtszeit bei Tchibo gekauft. Die sind etwas größer als die normalen Tarteletteförmchen.


Für sechs Tartelettes müsst ihr folgendes tun:
Vermixt 300g Mehl mit 200g Margarine, 100g Zucker und einem Ei. Wenn alles gut vermixt ist knetet ihr den Teig mit den Händen noch einmal glatt, formt eine Kugel, wickelt diese in Klarsichtfolie ein und legt den Teig anschließend für 2 Stunden in den Kühlschrank.


Nach den zwei Stunden Ruhezeit heizt ihr den Ofen auf 200°C Umluft vor. Fettet die Förmchen mit etwas Margarine ein und drückt je 1/6 des Teiges in die Tarteletteförmchen. Zieht den Teig am Rand schön hoch. Wenn euer Teig noch zu matschig ist, dann knetet einfach noch etwas Mehl drunter.
Nun entkernt ihr ca 1 Kilo Zwetschgen. Schneidet die Zwetschgen an einer Seite von oben nach unten auf, sodass ihr sie auffächern könnt. Meine Zwetschgen waren so groß, dass ich sie noch einmal in der Mitte waagerecht geteilt habe. Legt die aufgefächerten und halbierten Zwetschgen nun in eure Tarteletteförmchen, streut noch etwas Zucker drüber und schiebt alles für 15 Minuten in den Ofen.


Lasst die Tartelettes nach dem Backen noch etwas abkühlen, aber wartet mit den Essen nicht zu lang, denn wenn ihr Pech habt, ist jemand anderes schneller als ihr ;)


Alle Zutaten nochmal auf einen Blick:

Zwetschgentartelettes (6)
300g Mehl
200g Margarine
100g Zucker
1 Ei
1kg Zwetschgen
etwas Zucker zum bestreuen
etwas Margarine zum einfetten der Förmchen

Backzeit- und temperatur
15 Minuten bei 200°C Umluft

Alles Liebe, Hannah

Kommentare:

  1. Hey =)

    ich bin durch zufall auf deinen Blog gestoßen und bin ganz begeistert! Du hast wirklich tolle Rezepte hier und die Fotos sehen wunderschön aus! Da bekommt man gleich gusto selbst etwas zu backen - leider bin ich da etwas untalentiert ...
    Aber ich werde sicherlich mal eines ausprobieren ... vielleicht eines der leichteren...

    LG
    Elisabeth

    Mein Fotoblog: http://elisabethgatterburg.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Elisabeth,
      das freut mich aber sehr, dass dir mein Blog so gefällt! Wenn du mal was nachbacken solltest, dann würde ich mich natürlich sehr über eine kurze Rückmeldung und wenn du magst sogar ein Bildchen freuen 😊 du bekommst das bestimmt auch super hin!
      Ganz liebe Grüße, Hannah

      Löschen
  2. Hallo :) Du hast es wirklich schön hier auf deinem Blog. Hast einen neuen Follower :) ♥

    Die Tartes sehen wirklich unglaublich toll aus. Werde mich jetzt mal etwas durchklicken.
    Liebste Grüße, Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sina,
      wie schön, dass du hier her gefunden hast =)
      Bald gibt es auch wieder regelmäßig neue Blogeinträge, wenn die nervige Klausurphase endlich vorbei ist.
      Ganz liebe Grüße, Hannah

      Löschen
  3. So einen Obststeinentferner haben wir auch noch :)
    Ich liebe Zwetschgen und die Bilder sagen ja alles - sieht sehr sehr lecker aus!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen